Schlagwörter

Ab 31. März kann die Sonderausstellung „Vier Jahreszeiten“ von Gertrud Adrian besucht werden!

52 Bilder, die in verschiedenen Maltechniken entstanden sind, erlauben eine Reise durch die Schönheiten der Jahreszeiten. Zu sehen sind Rapsfelder in leuchtendem Gelb, Mohnfelder und Mohnblüten strahlen im kräftigen Rot. In den Herbstbildern vereinigt sich die gesamte Farbpalette bis dann in den Winterbildern nur noch das Weiß des Papieres zu sehen ist, vermischt mit verschiedenen Blautönen. Gertrud Adrain erklärt: „Es reizt mich, die Natur so wiederzuspiegeln wie sie aussieht. Mal bunt, mal grau in grau. Es ist für viele unverständlich, warum ich den November liebe. Gerade in den nebligen Wochen sieht die Welt am frühen Morgen manchmal aus wie ein Aquarell, und das finde ich wunderschön.“

Advertisements