Großartiges, sommerliches Wetter lockte an diesem späten Oktoberwochenende noch einmal viele Menschen ans Steinhuder Meer.

Dieses Glück mit dem Wetter hatte auch eine Gruppe von Fachwissenschaftlern aus dem  Arbeitskreis der Kommission Unterwasser-archäologie. Dieser Arbeitskreis trifft sich einmal jährlich zu einer Tagung, in der über laufende unterwasserarchäologische Arbeiten berichtet und über Ausbildung, Öffentlichkeitsarbeits- und Publikationsprojekte diskutiert wird.

Die Tagung selbst fand am Samstag in Hannover statt – die sonntägliche Exkursion führte die Experten dann zu uns ans Steinhuder Meer.
Auf dem Plan des Exkursionsprogramms standen die Historische Kastenmangel, die Steinhuder Museen sowie eine Fahrt mit dem Auswanderer auf die Insel Wilhelmstein.

Von besonderem Interesse war für die Gruppe natürlich die besondere Bauweise des Steinhuder Torfkahns, der – heute ist dies einzigartig – noch mit einem Firrer, einer Art Ruderblatt, gesteuert wird. Wir im Museum haben uns sehr über den Besuch der Wissenschaftler gefreut und konnten durch den Austausch auch selbst noch das eine oder andere dazulernen.

 

 

 

Advertisements