Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Programm_2HJ-Seite001Im Moment bereiten wir hier im Museum viel vor. Wir arbeiten intensiv an unserern Programm (siehe links) und der kommenden Sonderausstellung zum Hemd ohne Naht, planen das Jahr 2016 und machen erste Überlegungen für 2017. Wir stellen Förderanträge für unsere Ausstellungen und recherchieren.

Zeit, uns auch mal an die vielen Aktionen zu erinnern, die in den letzten 3 Jahren stattfanden, seit es diesen Weblog gibt.
Es ist natürlich nur eine Auswahl – in der Mediathek dieses Blogs sind aktuell 1489 Objekte (Fotos, Dateien, etc…) und das können wir nicht alles zeigen.
Wir hoffen, die Auswahl gefällt Ihnen!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einiges ist in Planung!
So wollen wir unbedingt das Thema Alltagsgeschichte stärker in den Vordergrund bringen. „Leben – Wohnen – Arbeiten unter einem Dach“. So war es zur Zeit des Baus des Hauses, 1850, und so blieb es auch noch Lange weiter. Das macht ja auch den besonderen Reiz unseres Museums aus: die Authentizität. Eine Ausstellung am und im originalen Ort.

Zum Internationalen Museumstag am 17. Mai fand das erste Mal ein Erzählcafé im Museum statt, und das war so spannend, dass wir weitermachen werden!
Auch das ist Forschung! Wir forschen nicht alleine, im Gegenteil. Wir kooperieren mit Nachwuchswissenschaftlern und auch mit dem Heimatverein, mit geschichtsinteressierten Menschen hier aus dem Dorf, mit Vereinen generell. Unser Ziel ist, möglichst viel(e) Geschichte(n) zu sammeln, um die Erinnerung zu bewahren und auch die Vergangenheit zu rekonstruieren.

Einiges wird in der Dauerausstellung angepasst werden müssen. Taue-DinA4Wir finden das Thema „Ausprobieren“ sehr wichtig und beginnen mit dem Weben.
Im Laufe des Sommers werden wir die Webgeräte im Obergeschoss neu aufbereiten – mit einer Einladung zum Ausprobieren an die Besucher. Geschichte erfassen – auch mit den Händen. Zudem bieten wir zu unseren Schulklassenführungen nun auch Kombiführungen mit Praxisteil an und auch am 27. und 28. Juni heißt es wieder: Kinder an die Taue! Altes Handwerk vorgeführt und mitgemacht.

Advertisements