Schlagwörter

,

Das besondere Ambiente des Kunst- und Handwerkermarktes im Fischer- und Webermuseum | Spielzeugmuseum Steinhude ist schon lange kein Geheimtipp mehr!
Auch dieses Jahr findet am Wochenende des Dritten Advents der Markt im historischem Fachwerkhaus von 1850 statt. 28 Aussteller bieten auf den 2 Etagen des nostalgisch geschmückten Museums ihre Geschenkideen für Weihnachten an.

Plakat_mitHinweis-onlineEs wird viele Unikate geben, einige nach historischer Vorlage gearbeitet, andere modern interpretiert, aber alles in Handarbeit individuell gefertigt!

Für jede Generation, jeden Geldbeutel und Geschmack ist etwas dabei! Von A bis Z, vom antiken Leinen bis zum Zierstich – und viele Dinge, die ganz neue Interpretationen von Kunsthandwerk sind! Außergewöhnlich sind beispielsweise die Handtaschen aus alten Feuerwehrschläuchen oder die dadaistischen Bilder mit Knopfzier.

Damit spricht das Museum einen großen Trend an – upcycling heißt dieser und kann frei übersetzt werden mit: Aus Alt mach Anders. Der Nostalgietrend im Bereich Kunsthandwerk zeigt sich auf dem Markt in Steinhude besonders stimmig, denn Ambiente und Auswahl fügt sich wunderbar zusammen.

Die Vielfalt des Museumsmarktes ist groß – Alltagstauglich und farbenfroh sind die feinen handgestrickten Stirnbänder oder flauschigen Filzstulpen, es gibt kuschelige Stricksocken, edle Schals, Schmuck aus unterschiedlichsten Materialien, nützliche Holzarbeiten, dekorative Glaskunst, Reifentiere, Bienenwachskerzen, Fröbelsterne, Waldorfpuppen allerlei aus Stoff und und und..
Dazu erklingt am Samstag Weihnachtsmusik – der Bläserkreis Wunstorf spielt zwischen 14:30 – 15:30 Uhr auf dem überdachten Hof auf.

Und dazu hat die Nostalgische Weihnacht im Museum eine Schwesterveranstaltung im Scheunenviertel! Unter dem Motto „Märchenhafte Weihnachten“ findet gleichzeitig noch ein Weihnachtsmarkt statt, so dass sich die Fahrt nach Steinhude doppelt lohnt.

Advertisements