Zum Saisonbeginn gibt es viel zu entdecken im Spielzeugmuseum. So wurde die große Virtrine im Erdgeschoß neu gestaltet. Neben einer kleinen Ausstelllung mit Puppen des 19. / 20. Jahrhunderts aus dem  Bestand des Museums, einer kleinen aber feinen Spielwelt mit Puppen von Käthe Kruse aus dem Bestand der Sammlerin Achsa Kampa-Sillus gibt es einen Stofftierbaum. Hier tollen Affen in den Ästen herum, beobachtet von Katzen, Igeln, Bären, Hunden etc.. Ein großer Koala wartet auf die Lösung seines Rätsels: Wo sind die Tiere mit dem Knopf im Ohr versteckt? Ebenfalls im Erdgeschoß gibt es einen Bauernhof und einen Kaufmannsladen.
Mit beiden Exponaten darf gespielt werden. Im Obergeschoß kann man dem Rundgang „Sammlen, bauen, spielen“ folgend in die Welt von Lego, Playmobil, Schleich und Barbie eintauchen.

Advertisements