Der diesjährge Familientag führte das Infanterieregiment Graf Wilhelm auch zum Fischer- und Webermuseum. Seit 2007 lassen die rund 40 Mitglieder aus Wölpinghausen und Umgebung  die Zeit des 7-jährigen Krieges (1756 – 1763)  zu den verschiedensten Anlässen wieder lebendig werden.

 

 

 

Das Regiment nimmt Aufstellung!

Innerhalb der Gruppe geht jeder seiner Passion nach. So kümmert sich der eine um die Kochkunst im 18. Jahrhundert während sich ein anderes Mitglied mehr der Kriegskunst widmet. Regelmäßig trifft sich die Gruppe mit Gleichgesinnten. Die Ausstattung wird originalgetreu angefertigt. Jeder Soldat muß zur Betätigung des Gewehres einen entsprechenden Kurs absolvieren.
Weitere Mitstreiter sind herzlich willkommen.

 

 

 

Das Infanterieregiment Graf Wilhelm.