Unter dem Motto „Der Weg zur Leseratte“ gibt es ab sofort eine kleine aber feine Ausstellung zur Kinder- und Jugendliteratur. Los geht es mit klassischen Märchen der Gbr. Grimm über Erziehungsbücher wie „Struwelliese“ bis zu Büchern von Erich Kästner, der im Dritten Reich Schreibverbot hatte.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Zeit nach 1945 fängt dann mit „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry an.

Ende des 19. Jahrhunderts kam für Mädchen die sogenann-
te Backfischliteratur auf wäh-
rend bei Jungen Abenteuerge-
schichten angesagt waren. Hier trifft man auf „Nesthäkchen“ von Else Ury, „Trotzkopf“ von Emmy von Roden, „Jerry der Insula-ner“ von Jack Lonodn u.a..